der weite Horizont – Fotoserie

Was wir bedeuten

Niemand von uns ist ein Held und doch machen wir alle Geschichte. Wir tauschen uns darüber aus, wer wir sind, wer wir sein werden und wer wir waren. Wir geben unserem gemeinsamen Leben Bedeutung. Alle Tage. Alltag.

 

Alle Menschen haben die Aufgabe, sich um das Wohl der Kinder zu kümmern. Artikel 3 der UN-Kinderrechtskonvention.

 

 

 

Wo

Wo

Wolken sehen uns zu

Hier bin ich, hier bist du. Wir sehen, wo Himmel und Erde sich berühren. Das ist der Horizont. Er ist keine Wahrheit da draußen, sondern verändert sich mit deiner und meiner Augenhöhe. Jeder Mensch hat also seinen eigenen Horizont. Wonach schmeckt dein Horizont?

 

Alle Kinder haben das Recht auf aktive Teilnahme. Wer Hilfe braucht, dem wird geholfen. Niemand muss alleine bleiben. Artikel 23 der UN-Kinderrechtskonvention.

 

 

 

Sprich mit mir in vielen Sprachen

Alles, was lebt, spricht miteinander. Leben ist Austausch. Wenn wir uns unterhalten, dann werden nicht nur Worte gewechselt. Wir reden mit dem ganzen Körper. Wir hören, riechen, fühlen, schmecken und sehen Bedeutungen. Wie sagst du: „Ich verstehe dich.“?

 

Alle Kinder haben das Recht, ihre Neugier zu füttern. Artikel 13 der UN-Kinderrechtskonvention.

 

 

Erzähl mir deinen Traum

Manche Menschen können im Schlaf fliegen oder fremde Sprachen sprechen. Es kann auch sein, dass wir in unserem eigenen Traum gar nicht vorkommen, obwohl wir immer dabei sind. Im Traum bin ich frei. Du auch?

 

Alle Kinder haben das Recht zu denken und zu glauben, was sie wollen. Artikel 14 UN-Kinderrechtskonvention.

 

 

 

Jeder von uns ist frei geboren. Wir alle leben in Gemeinschaft

Wenn Familie eine Adresse wäre, dann würde Zuhause darauf stehen. Aber Familie ist kein Ort. Familie ist viel eher ein Gefühl. Wohin lässt du dich entführen? Wo fühlst du dich zuhause?

 

Alle Kinder haben das Recht auf ein liebevolles Zuhause. Artikel 18 und Artikel 27 der UN-Kinderrechtskonvention.