Gefühlte Zukunft – Moabit

 

zu sehen im OSZ Banken, Immobilien und Versicherungen in Moabit und in der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin Mitte und aktuell im Jugendamt Mitte im Rathaus Mitte.

 

 

 

 

6saal-10x15-matt-400ppi

 

1saal-10x15-matt-400ppi-2

 

1saal-10x15-matt-400ppi-3

 

 

1saal-10x15-matt-400ppi

 

2saal-10x15-matt-400ppi

 

5saal-10x15-matt-400ppi

 

3saal-10x15-matt-400ppi

 

5saal-10x15-matt-400ppi

 

8saal-10x15-matt-400ppi

 

7saal-10x15-matt-400ppi

 

4saal-10x15-matt-400ppi

 

Die Gefühlte Zukunft ist ein Projekt des MACHmit! Museums. Sie begleitet Jugendliche, junge Erwachsene auf die imaginäre Reise in die eigene Zukunft. Dabei geht es um den eigenen Beruf, um Vorstellungen von Identität, Fami­lie, Freundschaft, Freizeit, Lebensgestaltung. Wir werden uns gemeinsam diesen Themen annähern und dann individuell für jeden Jugendlichen verschiedene Inszenierungen planen und fotografisch umsetzen. Die Arbeit am Projekt ermöglicht einen unmittelbaren Austausch über die persönlichen Zukunfts-Konzepte. Darüber hinaus laden die entstandenen Portraits – auch über den schulischen Rahmen hinaus – zum Dialog ein. Durch das Medium der Fotografie als Kunst (in Abgrenzung zur Dokumentation) kommen die Jugendlichen zu einer bislang ihnen unbekannten Sprache. Sie sind (und werden nicht erst) sichtbar als soziale Akteure dieser Gesellschaft.

Auch wenn die eigene Zukunft uns heute noch unbekannt ist, so trägt jeder von uns nichtsahnend diese bereits in sich. Der Umgang mit Überlegungen über die eigene Zukunft ist eine Auseinandersetzung mit der eigenen Gegen­wart. Es geht demnach also nicht um die Treffgenauigkeit von Prognosen. Es geht darum, sich auf den Weg zu machen.

 

VIELEN DANK an all die Menschen, die mit ihrer freundlichen Kompetenz uns geholfen haben!

gz1-web-1

gz-1-web

 

 

** MAPVERTISE

* AMANO Grand Central

*** Jürgen Kiontke

**** Staatsakt

***** FÖX TV